*
Grundlegendes zu Trutenfleisch

Grundlegendes zum Trutenfleisch


Bitte kochen sie das Trutenfleisch nicht zu Tode.
Trutenfleisch ist sehr fettarm und hat nicht so viel Eigengeschmack.

Waschen sie das Fleisch immer zuerst mit kaltem Wasseer ab und trocknen es mit einem Haushaltpapier ab.
Nun marinieren sie das Fleisch mit einer säurehaltigen Marinade nach Werner Wirth-GabelzartHier erfahren sie mehr über GABELZARTES FLEISCH
Die Säurehaltige Marinade bewirkt eine Senkung des Ph-Wertes auf der Fleischoberfläche. Dadurch ist es möglich das Fleisch nachreifen zu lassen ohne dass sich schon bald Baketrien bilden können.
Legen sie das Fleisch mariniert in ein Tupperware und legen es in den Kühlschrank, 1-2 Tage.
Am Tag der Zubereitung nehmen sie das Fleisch morgens aus dem Kühler und lassen es in einem Tupperware geschütz stehen.
Vor der Zubereitung lassen sie das Fleisch bei 45 Grad, mit einer Klarsichtfolie geschützt, im Backofen nachreifen. Am besten mindestens 30 Minuten.
Danach garen sie das Fleisch bei 70 Grad, mit einem Kerntemperatutrmesser versehen bis die Kerntemperatur 63 Grad erreicht hat.
Braünen sie nun das Fleisch in der Pfanne un dlassen es bei 55 Grad im Backofen ruhen. 30 Minute vor dem Essen erhöhen sie die Backofentemperatur auf 75 Grad damit sie undi ihre Göste das Fleisch warm auf dem Teller präsentiert bekommen.
En Guete

Werner Wirth gibt ihnen die Mögliochkeit sich an seinen Abendveranstaltungen über seine GABELZART-Methode zu informieren. Daten seiner Veranstaltungen erfahren sie hier

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.